Braunschweiger Korkensammlung

Wie Kork entsteht

Kork entsteht aus der Rinde der Korkeiche, die in den westlichen Mittelmeerländern wächst. Die Korkeiche ist ein immergrüner Laubbaum, der eine Höhe von 10 - 20 m, einen Stammumfang von 4 - 5 m und ein Alter von 150 Jahren erreicht.

Viele Bäume bilden eine Korkaußenschicht. Bei der Korkeiche kann diese Schicht entfernt werden, ohne dass der Baum Schaden nimmt.

Die Bäume werden erstmalig im Alter zwischen 10 und 15 Jahren abgerindet, danach alle 8 bis 10 Jahre.

Die Korkrinde wird getrocknet und gedämpft, um die Außenrinde gut entfernen zu können. Danach werden die Korkstücke flachgepresst und zum größten Teil zu Flaschenkorken weiterverarbeitet. Nur weniger hochwertiges Material findet sofort als Dämmstoff Verwendung.

Das Korken-Recycling

1995 begann das Umweltzentrum Braunschweig e. V. seine Korkensammelaktion in Zusammenarbeit mit dem Energie – und Umweltladen und der BUND Kreisgruppe Braunschweig. Die Müllpolitik Braunschweigs, bei der mehr die Müllverbrennung denn die Müllvermeidung im Vordergrund stand, gab den Anreiz, Möglichkeiten und Wege zur Verminderung der Abfallberge aufzuzeigen. Ein Weg war das Sammeln von Wein- und Sektkorken, hergestellt aus der Rinde der Korkeiche. Diese können ohne viel Aufwand weiterverarbeitet werden. Korkprodukte wie Pinnwände, Korkplatten, -tapeten u. a. sind als Recyclingmaterial wegen Anhaftungen und in Verbindung mit anderen Materialien weniger geeignet. Die nun seit über 20 Jahren laufende Korkensammelaktion soll die BürgerInnen sowie die verantwortlichen PolitikerInnen darauf aufmerksam machen, dass die Potenziale zur Müllvermeidung längst noch nicht ausgeschöpft sind und soll zeigen, dass Kork  ein sehr nachhaltiger und vielseitiger Wertstoff ist.

Bis heute wurden  30.000 kg Korken gesammelt, was rund 51.000.000 Korken entspricht

Laut Statistik konsumierte jeder Bundesbürger 2014 ca. 21 Liter Wein, was 30 Flaschen mit 0,7 l Inhalt entspricht. 50 % der Weinflaschen werden heute in Deutschland mit echten Korken verschlossen. Die CO2-Belastung von Flaschenverschluss arten steht in folgenden Verhältnis: Naturkorken 1 – Plastikverschluss 10 und Alu-Drehverschluss 24mal höher. Hochgerechnet auf die Entsorgungsregion Braunschweig mit 500.000 Einwohnern ergibt sich die gigantische Zahl von ca. 7 Millionen Weinflaschenkorken pro Jahr, das entspricht ca. 19 Tonnen Kork. Dazu kommen noch ca. 2 Tonnen Sektkorken. Diese Korken landen zu 70-80 % leider teilweise noch auf  Deponien oder meistens in der umweltschädlichen Müllverbrennung. Diese Situation gilt es  durch Aufklärung zu ändern.

Die in Säcken, Kartons oder Tüten angelieferten Korken von unseren Korksammelstellen werden von freiwilligen Helfern von Fremdstoffen, insbesondere Plastikstopfen entfernt. 2015 hatten wir noch 2,1 Tonnen Korken in 6 Bigpacks einem Industriebetrieb verkauft. Seit Februar 2016 können wir in einer Halle mit einem geschenkten Schneidgranulator Granulat in einer Körnung von 0,5 bis 10mm selbst herstellen. Durch Übernahme von 3 Tonnen Korken aus Hamburg und Beständen aus unseren 40 Sammelstellen konnten wir aus 7,7 Tonnen Korken 64 Kubikmeter Korkgranulat in unserer „Korkfabrik“ herstellen. Dieses Korkgranulat wird als  Dämmstoff  mit einer Nutzungsdauer von 50 Jahren oder mehr in drei neue Häuser in der Umgebung verbaut.

Dieses gemeinnützige, soziale und ökologische Projekt ist auf Dauer angelegt und soll dazu dienen, Nachhaltigkeit am Beispiel Kork zu veranschaulichen. Die Erlöse werden für die Erstellung von Unterrichtmaterialien (Broschüre, Powerpoint-Präsentationen, Filme, Flyer, Plakate u. a.) verwendet. Die Beteiligten sind die 40 Sammelstellen, Mitglieder und Förderer des Umweltzentrums, die Angehörigen der Otto-Bennemann-Schule, eine Berufsbildende Schule in Braunschweig, Ausbildungsbetriebe,  Freiwillige auch Behinderte  und Flüchtlinge. Unterstützt wird es auch vom Weltmarktführer für Korken, einem Hersteller für Korkprodukte und einem Blockhaushersteller.

Dieses Projekt hat damit ein Alleinstellungsmerkmal in Europa.

Unsere Korkensammelstellen

  • Abfallwirtschaftsbetriebe Landkreis Wolfenbüttel, In den Schönen Morgen, Wolfenbüttel
  • AG Schacht Konrad, Bleckenstedter Straße 14, Salzgitter
  • BBG – Landkreis Peine, Recycling-Zentrum Stedum, Hildesheimer Straße 15, Hohenhameln
  • BBS, Johannes-Selenka-Schule, Inselwall 1 a, BS
  • BBS, Otto-Bennemann-Schule, Alte Waage 2/3, BS
  • BBS, Ludwig-Erhard-Schule, Salzgitter
  • Brunsviga, Karlstraße 35, BS
  • Bündnis 90/Die Grünen, Friedrich-Wilhelm-Straße 47, BS
  • BUND Kreisgruppe Salzgitter, Moränenweg 64, Salzgitter
  • Christophorusschule, Georg-Westermann-Allee 76, BS
  • Energie- und Umweltladen, Linnéstraße 2, BS
  • FUN Hondelage e.V., NaturErlebnisZentrum Hondelage, In den Heistern 5c, BS
  • Gemeinde Cremlingen, Ostdeutsche Straße 22, Cremlingen
  • Gemeinde Lehre, Rathaus, Lehre
  • Gemeinde Velpke, Rathaus, Velpke
  • GS Comeniusstraße, Comeniusstraße 11, BS
  • GS Edith Stein, Friesenstraße 50, BS
  • GS Gliesmarode, Paul-Jonas-Meier-Straße 28, BS
  • GS Klint, Klint 26, BS
  • GS Waggum, Claudiusstraße 1, BS
  • Guten-Morgen-Naturkostladen, Schunterstraße 17, BS
  • Guten-Morgen-Naturkostladen, Hagenbrücke 1/2, BS
  • IGS Franzsches Feld, Grünewaldstraße 12, BS
  • IGS Querum, Essener Straße 85, BS
  • Jacques` Wein-Depot, Altewiekring 39, BS
  • Jacques` Wein-Depot, Annette-Kolb-Straße 6, BS
  • Jacques’ Wein-Depot, Güldenstraße 41a, BS
  • Jacques’ Wein-Depot, Hannoversche Heerstraße 132, Celle
  • Jacques’ Wein-Depot, Esslinger Straße 13 – 15, Wolfsburg
  • Karstadt BS – Lebensmittelabteilung, BS
  • Kernbeißer VEG e.G., Bültenweg 71, BS
  • Knigge - Wein- u. Spirituosenhandlung, Schillstraße 5, BS
  • KuhAcht, Käse. Wein. Bistro., Kuhstraße 8, BS
  • La Vigna, Ziegenmarkt 3, Braunschweig, BS
  • NABU Bezirksgruppe Braunschweig, Hochstraße 15, BS
  • NABU KV Gifhorn, Hauptstraße 24, Gifhorn
  • Stadt Königslutter, Rathaus, Am Markt 1, Königslutter
  • Steigenberger Hotel (Restaurant & Bar), Nîmes-Straße 2, BS
  • Tandure – Türkisches Restaurant, Frankfurter Straße 4, BS
  • Umweltzentrum BS e.V., Hagenbrücke 1/2, BS
  • Wein Kusch Braunschweig GmbH, Casparistraße 10, BS
  • Weinberg – Weinfachgeschäft, Humboldtstraße 18, BS
  • Zentrum für Umwelt und Mobilität (Z/U/M/), Stadtmarkt 11, Wolfenbüttel

(Stand: Mai 2016)

Korken und ihre Verwendung

Der Dachboden auf dem oberen Foto (Ausschnitt) wurde im Braunschweiger Raum mit granulierten Korken aus unserer Korksammlung gedämmt.

Liebe Mitbürgerinnen und Mitbürger, sammeln Sie bitte so engagiert weiter und sorgen Sie in diesem Jahr wieder für einen neuen Sammelrekord!!!

Verkauf von Korken

Auf Anfrage verkaufen wir Korken sowie Korkgranulat (Körnung: 1 – 10 mm).